e-commerce | 4 min

Amazon SEO: Mit der richtigen Verpackung bis an die Spitze

Wenn Sie Ihre Produkte online verkaufen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass Sie das auch über den Online-Händler Amazon tun. Schließlich war Amazon 2017 mit einem Weltmarktanteil von 15 % der zweitgrößte Online-Händler der Welt. Entscheidend für hohe Verkaufszahlen bei Amazon sind nicht nur die Qualität der Ware, gute Rezensionen und ein zuverlässiger Kundenservice, sondern vor allem auch das SEO-Rating von Amazon. Wer es ganz oben auf die Liste der Verkäufer bei Amazon geschafft hat, kann sich über mehr Kunden und größere Umsätze freuen.

Sind Sie zufrieden mit dem Listing Ihrer Produkte bei Amazon? Nein? Haben Sie schon mal daran gedacht, dass Ihre Verpackung Ihnen helfen könnte Ihr Listing zu verbessern? Ob man es glaubt oder nicht, die Verpackung spielt eine entscheidende Rolle für ein gutes SEO-Rating beim Amazon.

 

Verpackung ohne Frust – mehr Umsatz für Sie

In der Vergangenheit bemängelten Amazon-Kunden, dass viele Produkte, die von Amazon-Händlern verkauft wurden, schwierig zu öffnen waren und dass Verpackungen häufig unverhältnismäßig und nicht nachhaltig waren. Daher hat Amazon im Jahr 2008 die „Frustfreie Verpackung“ eingeführt, mit dem Ziel den Verpackungsmüll zu reduzieren und seine Kunden eine Verpackung anzubieten, die sich einfach öffnen und vollständig recyceln lässt.

Verkäufer bei Amazon, die sich an die Richtlinien der sogenannten FFP (Frustration-Free Packaging), also einer frustfreien Verpackung halten, werden im SEO-Rating bevorzugt. Die Produkte FFP-zertifizierte Verkäufer sind somit sichtbarer als konkurrierende Produkte, die weniger rücksichtsvoll verpackt wurden.

April 3, 2019

Amazon SEO – die Grundlagen

Aber erst einmal kurz zu den Amazon SEO-Grundlagen. Amazon listet und sortiert nach sogenannten „Conversions“, das heißt Ziel ist es Kunden zum Kauf zu bewegen und nicht „Click-Raten“ zu erhöhen, wie das etwa bei Google der Fall ist. Das bedeutet also, dass je höher die Conversion-Rate für Ihr Produkt ist, umso höher wird der Amazon Algorithmus (auch bekannt als A9) Ihr Produkt auf der Seite anzeigen. Darüber hinaus stöbert A9 durch das gesamte Amazon-Verzeichnis auf der Suche nach Keyword-Relevanz.

Diese SEO-Grundtechniken sollten erfüllt sein:

  • Titeloptimierung – verwenden Sie geeignete Keywords mit dem höchsten Suchvolumen. Sie haben 50 Schriftzeichen zum Spielen.
  • Aufzählungszeichen – Merkmale und Vorteile Ihres Produktes in leicht verdaulichen und mundgerechten Portionen. Die richtige Stelle für längere Keywords.
  • Bilder – präzise, klar, aktuell und groß.
  • EBC (Enhanced Brand Content) – nicht indexiert, jedoch der Schlüssel zu Conversions. Je mehr Sie verkaufen, desto höher steigen Sie im Ranking. 

Je besser Ihre Verpackung, desto besser Ihr Ranking

Bessere Listings durch Zertifizierungen – wer oben steht gewinnt

Mit den Amazon SEO-Grundlagen im Gepäck, geht es nun darum weitere Chancen zu nutzen Ihr Listing zu verbessern. Wie vorher schon erwähnt, macht hier die richtige Versandverpackung einen erheblichen Unterschied, denn Amazon bevorzugt Verkäufer, die die neuen Richtlinien einhalten.

Nutzen Sie die Möglichkeit Ihre Sichtbarkeit und damit ihre Verkaufschancen zu steigern, indem Sie Ihre Verpackungen an die Richtlinien anpassen und von Amazon zertifizieren lassen.

Aber wie hilft die Verpackung bei Amazon SEO?

Insgesamt gibt es drei Zertifizierungsstufen für Amazon-Händler, die ihre Chancen auf ein besseres Listing bei Amazon erhöhen.

  • PFP (Prep-Free Packaging oder vorbereitungsfreie Verpackung) ist die unterste Zertifizierungsstufe. Die Ware wird in einer Amazon-Umverpackung verschickt. 

  • SIOC (Ships In Own Container oder Versand in der Originalverpackung) ist die zweite Zertifizierungsstufe. Wie der Name vermuten lässt, ist in diesem Fall keine Umverpackung von Amazon notwendig, wodurch Verpackungsmüll vermindert wird.

  • FFP (Frustration Free Packaging oder frustfreier Verpackungsstandard) ist der heilige Gral der Amazon-Verpackung. Eine frustfreie Verpackung kann in der eigenen Verpackung und ohne zusätzliche Amazon Verpackung an die Kunden versandt werden.

Wie kann man seine Verpackung von Amazon zertifizieren lassen?

Die Zertifizierungen werden von APASS, dem Amazon Packaging Support and Supplier-Netzwerk, vergeben. Als Mitglied von APASS können die E-Commerce und Verpackungsexperten von DS Smith Sie dabei unterstützen, in einem von Amazon-zertifizierten Testlabor die für Sie bestmögliche Verpackungslösung zu entwerfen und zu zertifizieren.

Amazon-Zertifizierung sichern und es bis an die Spitze schaffen

Profitieren Sie von der Umstellung auf frustfreie Verpackungen und nehmen Sie Ihren Konkurrenten den Wind aus den Segeln!

Unsere Display & Packaging Strategen beraten Sie gerne zu Ihren aktuellen Projekten. Gemeinsam mit Ihnen arbeiten wir daran, Ihren Umsatz zu steigern, Kosten zu senken und Risiken zu minimieren. 

Kontaktieren Sie uns unter contact.sales@dssmith.com oder telefonisch unter +49 661 88118 für Deutschland & Schweiz und unter +43 2230 711 110 für Österreich. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.